Services

Unser Service für Ihre IT-Infrastruktur

Support

Zielsetzung des SCHOELLER network control Supports ist es, Sie als Kunde im Fehlerfall so gut wie möglich zu unterstützen. Unsere, durch einige namhafte Hersteller zertifizierten Techniker bringen jahrelange Erfahrungen in der Planung, der Umsetzung, dem Betrieb und der technischen Unterstützung im Support-Fall mit.

Unsere Techniker sind mit Ihrer Umgebung vertraut und helfen Ihnen das Problem durch Hilfestellung per Telefon, Email oder via Remote Meetings einzugrenzen und gemeinsam mit Ihnen zu lösen.

Wir bieten eine Vielzahl von unterschiedlichen Support-Varianten an. Sie können von „Next Business Day“-Support zu Standard Office Zeiten bis zu einem 24x7x365 Support mit einer garantierten Reaktionszeit von maximal 2 Stunden wählen.

Outtasking

Nach der professionellen Beratung, Lösungsentwicklung und Implementierung können wir den Betrieb und die laufende Betreuung Ihrer IT-Lösungen übernehmen. Sie und Ihre Mitarbeiter können sich somit auf das Kerngeschäft konzentrieren. 

Wir bieten eine Vielzahl von unterschiedlichen Support-Varianten an. Sie können von „Next Business Day“-Support zu Standard Office Zeiten bis zu einem 24x7x365 Support mit einer garantierten Reaktionszeit von maximal 2 Stunden wählen.

NOC Network Operating Service

Das Schoeller Network Operation Center (NOC) ist eine zentrale Einrichtung, die darauf ausgerichtet ist, die Netzwerkinfrastruktur eines Unternehmens oder einer Organisation zu überwachen, zu verwalten und zu optimieren. Hier ist eine technische Beschreibung des Network Operation Centers sowie die Vorteile, die es bietet:

Beschreibung des Schoeller Network Operation Center (NOC):

  1. Überwachung der Netzwerkinfrastruktur:
    • Das NOC überwacht kontinuierlich die Netzwerkinfrastruktur, einschließlich Router, Switches, Firewalls, Server, Anwendungen und andere Netzwerkkomponenten. Dies erfolgt durch den Einsatz von Monitoring-Tools, die Echtzeitdaten über den Zustand und die Leistung der Geräte sammeln.
  2. Alarmierung und Ereignismanagement:
    • Bei der Erkennung von Anomalien oder potenziellen Problemen generiert das NOC automatisch Alarme und benachrichtigt die zuständigen Teams. Ereignismanagement-Tools helfen dabei, Ereignisse zu priorisieren und effektive Lösungen zu implementieren.
  3. Fehlerdiagnose und -behebung:
    • Das NOC führt Diagnosen von Netzwerkproblemen durch und unterstützt bei der Identifizierung der Ursachen. Es kann auch bei der Fehlerbehebung unterstützen, entweder direkt oder indem es Informationen an das zuständige Support-Team weiterleitet.
  4. Leistungsüberwachung und -optimierung:
    • Durch die kontinuierliche Überwachung der Netzwerkleistung kann das NOC Engpässe und Performance-Probleme identifizieren. Auf Grundlage dieser Daten können Optimierungsmaßnahmen ergriffen werden, um die Effizienz und Leistungsfähigkeit des Netzwerks zu steigern.
  5. Sicherheitsüberwachung:
    • Das NOC spielt eine entscheidende Rolle bei der Überwachung der Netzwerksicherheit. Es erkennt ungewöhnliche Aktivitäten, Angriffe oder potenzielle Bedrohungen und unterstützt bei der Implementierung von Sicherheitsmaßnahmen.
  6. Dokumentation und Berichterstattung:
    • Umfassende Dokumentation wird im NOC gepflegt, einschließlich Netzwerkkonfigurationen, Protokolle und Incident Reports. Das NOC erstellt auch regelmäßige Berichte über die Netzwerkleistung, Sicherheitsereignisse und getroffene Maßnahmen.
  7. Automatisierung:
    • Das NOC nutzt Automatisierungstools, um wiederkehrende Aufgaben zu optimieren. Dies kann die automatische Wiederherstellung von Diensten, das Patchen von Systemen oder die Skalierung von Ressourcen umfassen.

Vorteile des Schoeller Network Operation Center (NOC):

  1. Früherkennung und schnelle Reaktion:
    • Durch die kontinuierliche Überwachung kann das NOC Probleme frühzeitig erkennen und sofort darauf reagieren, was Ausfallzeiten minimiert.
  2. Verbesserte Netzwerkleistung:
    • Die permanente Überwachung ermöglicht es, Engpässe und ineffiziente Ressourcennutzung zu identifizieren und entsprechende Optimierungsmaßnahmen umzusetzen.
  3. Effizienzsteigerung:
    • Durch die Automatisierung von Aufgaben und die zentrale Koordination kann das NOC die Effizienz der Netzwerkverwaltung verbessern und manuelle Arbeitsbelastungen reduzieren.
  4. Sicherheitssteigerung:
    • Das NOC trägt dazu bei, die Netzwerksicherheit zu erhöhen, indem es Anomalien erkennt, Bedrohungen abwehrt und bei der Umsetzung von Sicherheitsmaßnahmen unterstützt.
  5. Bessere Ressourcennutzung:
    • Durch die Optimierung von Ressourcen trägt das NOC dazu bei, die Kosten zu senken und die Kapazitäten effizienter zu nutzen.
  6. Dokumentation und Compliance:
    • Die umfassende Dokumentation im NOC unterstützt bei der Einhaltung von Compliance-Anforderungen und erleichtert die Nachverfolgung von Änderungen und Ereignissen.

Ein effektives NOC ist entscheidend für die Sicherstellung einer stabilen, sicheren und leistungsfähigen Netzwerkinfrastruktur, insbesondere in komplexen Umgebungen mit vielen verbundenen Geräten und Diensten.

SOC Security Operating Center

Das SNC Security Operations Center (SOC) ist eine zentrale Einrichtung, die darauf ausgerichtet ist, die Sicherheitslage einer Organisation kontinuierlich zu überwachen, zu analysieren und auf Sicherheitsvorfälle zu reagieren. Hier ist eine technische Beschreibung des Security Operations Centers sowie die Vorteile, die es bietet:

Beschreibung des SNC Security Operations Center (SOC):

  1. Echtzeitüberwachung:
    • Das SOC überwacht in Echtzeit verschiedene Sicherheitsparameter, einschließlich Netzwerkaktivitäten, Systemprotokolle, Anwendungsaktivitäten, Benutzerverhalten und mehr.
  2. Log- und Ereignismanagement:
    • Das SOC sammelt, zentralisiert und analysiert Sicherheitsprotokolle (Logs) von verschiedenen Quellen, um potenzielle Sicherheitsvorfälle zu identifizieren.
  3. Intrusion Detection System (IDS) und Intrusion Prevention System (IPS):
    • Das SOC implementiert IDS und IPS, um verdächtige Aktivitäten oder Angriffe auf das Netzwerk zu erkennen und darauf zu reagieren.
  4. Security Information and Event Management (SIEM):
    • Ein SIEM-System wird im SOC eingesetzt, um große Mengen von Sicherheitsdaten zu korrelieren und Muster oder Anomalien zu identifizieren, die auf Sicherheitsrisiken hinweisen könnten.
  5. Vulnerability Management:
    • Das SOC identifiziert Schwachstellen in der IT-Infrastruktur durch regelmäßige Schwachstellenanalysen und unterstützt bei der Implementierung von Maßnahmen zur Schwachstellenbeseitigung.
  6. Malware-Analyse:
    • Das SOC analysiert verdächtige Dateien und Aktivitäten, um Malware zu erkennen und Gegenmaßnahmen zu ergreifen.
  7. Incident Response:
    • Im Falle eines Sicherheitsvorfalls koordiniert das SOC die Incident-Response-Aktivitäten, um den Vorfall zu untersuchen, einzudämmen und zu beheben.
  8. Threat Intelligence:
    • Das SOC bezieht Threat Intelligence-Informationen ein, um über aktuelle Bedrohungen und Angriffsmuster informiert zu sein.
  9. Forensik:
    • Bei Bedarf führt das SOC forensische Analysen durch, um die Ursachen von Sicherheitsvorfällen zu verstehen und daraus zu lernen.
  10. User and Entity Behavior Analytics (UEBA):
    • UEBA-Tools analysieren das Verhalten von Benutzern und Entitäten, um ungewöhnliche Aktivitäten zu erkennen, die auf Kompromittierung hinweisen könnten.

Vorteile eines Security Operations Center (SOC):

  1. Früherkennung von Bedrohungen:
    • Das SOC ermöglicht die frühzeitige Erkennung von Sicherheitsvorfällen, um schnelle Reaktionszeiten zu gewährleisten und den Schaden zu minimieren.
  2. Effektive Incident Response:
    • Durch gut koordinierte Incident-Response-Verfahren unterstützt das SOC bei der Untersuchung, Eindämmung und Wiederherstellung nach einem Sicherheitsvorfall.
  3. Proaktiver Schutz:
    • Das SOC hilft dabei, proaktiv Sicherheitsmaßnahmen zu implementieren, um Angriffe zu verhindern, bevor sie Schaden anrichten können.
  4. Bessere Sichtbarkeit und Verständnis:
    • Durch die fortlaufende Überwachung und Analyse bietet das SOC eine umfassende Sicht auf die Sicherheitslage und unterstützt bei der Identifizierung von Trends und Muster.
  5. Optimierte Ressourcennutzung:
    • Durch die Automatisierung von Überwachungs- und Analyseprozessen kann das SOC Sicherheitsteams entlasten und Ressourcen effizienter nutzen.
  6. Compliance-Einhaltung:
    • Ein SOC spielt eine wichtige Rolle bei der Einhaltung von Sicherheits- und Datenschutzstandards, indem es sicherstellt, dass Sicherheitsrichtlinien eingehalten werden.
  7. Sicherheitskultur fördern:
    • Ein SOC trägt dazu bei, eine Sicherheitskultur in der Organisation zu fördern, indem es Sensibilisierung und Schulungen unterstützt.

Ein gut implementiertes SOC ist entscheidend für die Identifizierung, Reaktion und Minderung von Cyber-Bedrohungen. Es bietet Organisationen die notwendigen Tools und Prozesse, um ihre IT-Infrastruktur vor fortgeschrittenen Bedrohungen zu schützen.

Trouble Shooting

Unsere Spezialisten unterstützen Sie bei Problemen im Bereich IT-Security und Performance/ Verfügbarkeit unter Einsatz von Mess- bzw. Analysegeräten. Nach einer objektiven Analyse und Beratung entwickeln wir mit Ihnen Empfehlungen für eine schnelle Lösung.

Security Awareness Training

SCHOELLER network control bietet professionelle, individuelle Schulungen in den Bereichen IT Security und Performance Analyse/Optimi­erung an. Wir bieten spezialisierte Workshops für diverse Hersteller (BlueCat, Check Point, F5, Riverbed, RSA,…) sowie auch herstellerunab­hängige Trainings (Wireshark Trouble Shootin­g,…) an.

Bitte kontaktieren Sie uns für Ihren individuellen Workshop.

Wir freuen uns über Ihre Anfrage